Außergewöhnliche Gabionen-Ideen

Wir sehen sie immer häufiger – Gabionen. Nicht nur als Gabionenzaun oder als Gabionenwand sind sie mittlerweile in den Gärten, aber auch im Stadtbild zu sehen. Viele Geschäftshäuser wissen sich ebenfalls mit einem Arrangement aus Gabionen zu schmücken. Zugegeben, viele Kreationen ähneln sich stark. Doch gerade im privaten Bereich sind auch andere Wege möglich, um sich mit den Gabionen einen echten Blickfänger zu gestalten.

Der Springbrunnen

stones-168400_640Gerade Familien mit Kindern lieben Wasserspiele in ihrem Garten. Daher ist die Idee, sich einen eigenen Springbrunnen mit Hilfe von Gabionen zu gestalten, nicht weit entfernt. Die meisten Nachbarn werden zumindest noch keinen haben.

Hierzu ist eine gute Planung notwendig, damit dieser dann später nicht nur funktioniert, sondern auch fantastisch aussieht. Hilfreich ist hierzu die Seite www.gabionen-markt.de. Dort finden sich viele Artikel zum Thema Gabionen. Damit der Brunnen nicht zu ausladend wird, sollten kleinen Gabionen verwendet werden. Da sie in verschiedenen Größen erhältlich sind, sollte dies kein Problem darstellen. Je nach Vorstellung können sie beliebig hoch in Form gebracht werden. In der Mitte ist ausreichend Platz für den eigentlichen Springbrunnen sowie die Wasserzufuhr und die Pumpe zu lassen. Selbstverständlich sind die Elektroteile witterungssicher zu integrieren.

Damit das Wasserspiel noch mehr Ausstrahlung erhält, empfiehlt es sich, mit bunten Glassteinen zu experimentieren. Sie lassen sich prima mit herkömmlichen Feldsteinen, aber auch Bruchsteinen kombinieren. Selbstverständlich kann mit Hilfe von entsprechenden Holz- oder Plastikbottichen auch ein kleiner Teich innerhalb der Gabionen angelegt werden. Da die Gabionen aufgrund der Steine einen festen Stand haben, ist dies kein Problem und sie können das zusätzliche Gewicht sehr gut tragen.

Der Gabionen-Grill

Nicht jeder ist mit dem Null-Acht-Fuffzehn-Grill aus dem Baumarkt zufrieden. Da ist die Selbstgestaltung eines Gabionengrills doch eine willkommene Herausforderung für jeden Heimwerker. Da die Gabionenkästen in den verschiedensten Größen erhältlich sind, kann die Arbeitshöhe ganz individuell eingeplant werden. Schließlich will sich niemand die Arme ausrenken, um an das Grillgut zu gelangen. An den Steinkörben kann der Grill recht leicht befestigt werden.

Selbiges gilt für die Ablageplatte neben und unter dem Grill. Hierfür können selbstverständlich mehr als nur die zwei Gabionen verwendet werden, die zum Halten benötigt werden. Das Verarbeiten und Zusammenbauen der Gabionen ist problemlos auch selber möglich. Einige Hersteller haben entsprechende Anleitungen auf ihren Homepages. Doch wer alle Komponenten beisammen hat, wird auch so schnell den Überblick finden.

Ist ausreichend Platz vorhanden, kann direkt an den Grill auch die entsprechende Sitzecke mit Gabionen zusammengestellt werden. Hierzu eignen sich besonders die Gabionen mit einem Meter Höhe. Auf ihnen wird ein stabiles Sitzbrett, das selbstverständlich wetterfest gemacht wurde, befestigt. Ob dies mit oder ohne Rückenlehne erfolgt, hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Mit ist diese Sitzbank natürlich noch gemütlicher. Hat man sich an diese Sitzgelegenheit erst einmal gewöhnt, möchte man sie gar nicht mehr so schnell verlassen. Und das ist doch der Sinn und Zweck eines gemütlichen Grillabends, oder nicht?